Kanonenbiwak 2019

Ein Hauch von Schwarzpulver lag am vergangenem Wochenende, den 23. und 24.08.2019, in der Luft. Weit über die Stadtgrenzen war das Dröhnen der Kanonen zu hören. Auch in diesem Jahr konnte das Biwak viele Besucher aus zahlreichen Bundesländern verzeichnen. So begrüßte Schirmherr Meinhard Schüler, mit Unterstützung von Hartmut Adler und Klaus-Dieter Bengelsdorf Freunde des Schwarzpulvers aus Bayern, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Niedersachsen, um nur einige der 60 Teilnehmer zu benennen. Insgesamt reisten die Kanoniere aus 9 Bundesländern an. Es konnten 30 Kanonen, 8 Standböller und 10 Handböller bestaunt werden. Zahlreiche Gäste aus der Stadt und dem Umland ließen sich das Spektakel auch dieses Jahr nicht entgehen.

Auch wurde wieder eine Zahl von Gästen ins Schloss geladen und dort mit Kesselgulasch versorgt. Geladen wurde von Frau Neumann (zur Wahl stehende Kandidatin des Bürgermeisteramtes).

Die Versorgung auf dem Platz erfolgte von Schützenbruder Robert Erdmann. Es gab wieder leckere Bratwurst und Schaschlik Spieße für die Kanoniere.

In geselliger Runde hat man die Abende ausklingen lassen.

Geplante Maßnahmen:

  • Arbeitseinsatz am 12.09.2019 ab 14.00 Uhr
  • Schützenfest von 13.09.-14.09.2019

Schützenschwester Jenny Weiß

Fotos Schützenbruder Lutz Scholz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.