Generalversammlung – 17.01.2016

Bereits Mitte Januar trafen sich die Mitglieder der Schützengesellschaft zu ihrer Generalversammlung. Im Rechenschaftsbericht schätzte der Vereinsvorsitzende Rehberg ein, dass die vergangenen 12 Monate eine erfolgreiche wettkampf- und vereinsorientierte Zeit war und die Höhepunkte wie das Kanonenbiwak, das Schützenfest und alle Wettkämpfe ohne Unfälle und Vorkommnisse durchgeführt wurden. Die Schützenbrüder Stev und Andre Volkmann sowie Reinhard Wunder erkämpften sich in mehreren Disziplinen auf Kreis– und Landesebene vordere Plätze, aber auch bei den Vereinsmeisterschaften verbesserten viele Schützen ihre bisherigen Leistungen. Mehrheitlich wurde beschlossen, die Quartalsbeiträge für Erwachsene auf 25,00 Euro und für Jugendliche bis zum 21. Lebensjahr auf 10,00 Euro zu erhöhen. Als Höhepunkte gestalteten sich für alle Mitglieder in diesem Jahr die schießsportlichen Wettkämpfe, das historische Biwak zu Ehren von Königin Luise, das Kanonenbiwak, das Schützenfest sowie die Neugründung der Schützengesellschaft vor 25 Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.