Sommerfest und Historisches Biwak

Am vergangenen Wochenende, den 07.07.2018 luden aus dem Vorstand, Familie Uhlig und Schützenbruder Reinhard Wunder, zum diesjährigen Sommerfest ein. Zahlreiche Schützenmitglieder folgten der Einladung zu einem gemütlichen Sommerabend. Bei leckeren geräucherten Spezialitäten wurde ebenfalls mit dem ein oder anderen kühlen Getränken angestoßen und sich in angenehmer Runde unterhalten und amüsiert. Für die musikalischen Unterhaltung war ebenfalls gesorgt, sodass auch das ein oder andere Tanzbein geschwungen werden konnte. Herzlichen Dank für den schönen Abend.

Bereits am 30.06.2018 luden Schützenschwester Brunhilde Uhlig und Schützenbruder Jürgen Uhlig ebenfalls zum gemütlichen Kaffeenachmittag ein. Geladen waren die reiferen Seniorenmitglieder der Schützengesellschaft. An dem Nachmittag wurden die geladenen Mitglieder ebenfalls durch den amtierenden König, Robert Schumann empfangen. Bis auf wenige Ausnahmen haben alle geladenen Mitglieder teilgenommen. Diese fanden es eine schöne Idee und freuen sich , bei guter Gesundheit, auf eine Wiederholung. Großes Dankeschön an Familie Uhlig für den schönen Nachmittag. Zur Fotogalerie.
  Historisches Biwak vom 13.07.18 – 15.07.2018
Traditionell, wie schon in den letzten Jahren, fand auch in diesem Jahr wieder der Historische Biwak statt. In prachtvollen Gewändern, der damaligen Zeit, wurden Gefechtsübungen dargestellt und die ein oder andere Kanone abgefeuert. Bei ebenfalls bombigen Wetter strömten viele Besucher in den Schlossgarten und frönten mit Begeisterung dem Spektakel. Das hierfür eingerichtete Lager konnte von jedermann besichtigt werden. Einige der angereisten nahmen hunderte von Kilometer auf sich, um auch in diesem Jahr dabei sein zu können. Wir danken bedanken uns für das große Engagement und ein tolles Wochenende.

Schützenschwester Jenny Weiß
Bilder Kaffee Schützenschwester Iris Thies
Bilder Biwak Schützenschwester Annett Diener

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.