Schützenfest 2018

Der Höhepunkt für jeden Schützenverein ist das alljährliche Schützenfest. Dieses fand am vergangenen Wochenende, dem 07.09. und 08.09.2018 statt. Mit dem Zusammentreffen am 07.09.2018 der Schützenmitglieder und Ihren Gästen, der Preetzer Schützengilde, den Ehrenmitgliedern und vielen Freunde wurde stimmungsvoll das diesjährige Schützenfest begonnen. Treffpunkt war auch in diesem Jahr am Lindenschlösschen in Stavenhagen. Stimmungsvolle musikalische Begleitung erfolgte durch die Blaskapelle der Vier-Tore-Musikanten. Mit lautem Böllern wurde der Abmarsch zum Vereinsgelände begleitet. Die Mitglieder wurden beim Marschieren durch die Innenstadt bereits erwartet. Ursula Jonassen, Inhaberin des Früh und Spät, beschenkte die Schützen Kiste Sekt. Herzliches Dankeschön für diese nette Geste. Auf dem Vereinsgelände angekommen wurde den verstorbenen Schützen gedacht und ein Gebinde am Gedenkstein niedergelegt.

Nachdem der amtierende König, Robert Schumann und der zweite Stellvertretende Ältermann, Ede Langbehn, den Vogel in Position gebracht hatten, wurde zum gemütlichen Teil des Abends geladen. Durch die Firma Stern wurde, wie auch in den letzten Jahren, für das leibliche Wohl gesorgt.

Der Vereinsvorsitzende, Ingo Rehberg, begrüßte recht herzlich alle Schützenmitglieder und die Abordnung der Preetzer Gilde. In einer kurzen Rede würdigte er die Leistung und das Engagement vieler Mitglieder und deren Partner. Somit erhielten Marita Ruschbaky und Brigitte Scholz einen besonderen Dank, für Ihre Unterstützung im Verein.

Im Namen des Vorstandes wurden für Ihre langjährigen Verdienste um das Schützenwesen der Gesellschaft ausgezeichnet:

Mit der Ehrennadel: Schützenschwester Kornelia Redlich, Annett Diener, SB Silvio König
Mit der Ehrenmedaille: Schützenschwester Susanne Still, SB Robert Schumann
Mit dem Ehrenkreuz: SB Adalbert Ruschbaky
Mit dem Kreuz 2. Klasse des KSB: SB Joachim Koch und Reinhard Zimdas
Mit dem Ehrenkreuz des Landesschützenverbandes: SB Eckhard Schumann

Am Samstag, den 08.09.2018 fanden sich pünktlich- auf dem Marktplatz- die Schützen und Gildebrüder/-schwestern ein und marschierten zum Amtssitz des Bürgermeisters, um ihn und den Stadtpräsidenten abzuholen. Der Marsch zum Königspaar, sowie die Begrüßung und das Abschreiten der Schützenabordnung durch den König war ein emotionaler Höhepunkt. Im direkten Anschluss wurde zum reichhaltigen Frühstück geladen. Dieses ist mittlerweile zur Tradition eines jeden Königspaar geworden. Auch unser Ehrenmitglied, Horst Gryphan, ließ es sich nicht nehmen, dem Königspaar einen Besuch abzustatten.

Mit dem Abmarsch zum Vereinsgelände und dem dortigen pünktlichem Eintreffen konnten die Schießwettkämpfe starten. Die Eröffnung des Schießens durch den amtierenden König, Robert Schumann und Lebensgefährten, Mandy Schulz wurde das Vogelschießen eröffnet. Die Königin traf zu aller Freude die Zitrone. In diesem Jahr wurden jedoch nur wenige weitere Strafschüsse verzeichnet.

43 Schützen beteiligten sich am Vogelschießen. Nach mehr als 5 Stunden und 1653 Schuss ist der Vogel gefallen. Der letzte Schuss, der den Rumpf des Vogels zum Fallen brachte, wurde vom amtierenden König abgefeuert. Er hat die Ehre, den Wanderpokal bis zum nächsten Jahr daheim aufstellen zu dürfen. Entsprechend der gefallenen Trophäen und den daraus resultierenden Punkten wurde erster Ritter, Paul Winter und zweiter Ritter, Robert Schumann. Vorbereitung, Durchführung und Auswertung wurde auch in diesem Jahr durch Schützenbruder Lutz Scholz gewährleistet. Die Wertung der weiteren Schießwettkämpfe, mit Teilnahme der Gäste lautet wie folgt: Luftgewehrschießen und somit einen Pokal:

Damenklasse
1. Platz Manuela Richter
2. Platz Tine Peters
3. Platz Petra Wunder


Männerklasse
1. Platz Stefan Bromberg
2. Platz Dirk Peters
3. Platz Silvio König

Bürgermeisterpokal:

Damenklasse
1. Platz Lea-Marie Weiß
2. Platz Tine Peters
3. Platz Petra Wunder

Herrenklasse
1. Platz Stefan Bromberg
2. Platz Dirk Peters
3. Platz Frank Bliesner

Im Laufe des Tages stieg die Neugier, wer würde denn nun neuer Schützenkönig? Viel Spekulation ging herum und wiedermal war es eines der Haupthemen an diesem Wochenende. Auch an diesem Abend wurden wir wieder mit einem leckeren Abendessen, durch Thomas Stern verköstigt. Es wurde ausgiebig getanzt und gefeiert. Gegen 20.00 Uhr erfolgte die Proklamation des Jugendkönigs. Die Ehre hat in diesem Jahr Max Burmeister, er ist somit amtierender Jugendkönig für das Jahr 2018/19.

Nun folgte nach langem Warten auch die Proklamation des diesjährigen Königspaares 2018/19. Die Ehre, als 27.Königspaar zu regieren haben ab sofort: Das Ehepaar Schützenbruder Claus-Dieter Grzymbowski und Schützenschwester Karola Grzymbowski.

Mit großem Applaus und vielen guten Glückwünschen gratulierten alle Anwesenden dem neuen Königspaar. Zur ersten Amtshandlung des neuen Königspaars wurde ein Fass Bier gesponsert.

Im Laufe des Abends wurden wir mit einer Fotopräsentation aus dem vergangenen Jahr überrascht. Schützenbruder Knut Burmeister hat auch in diesem Jahr eine tolle Fotogalerie zusammengestellt. Herzlichen Dank für die schöne und auch die ein oder andere lustige Erinnerung.

Im Anschluss wurde wieder bis in die frühen Morgenstunden fleißig getanzt und gefeiert.

Im Namen des Vorstandes und aller Schützen bedanken wir uns für die hervorragende Ausgestaltung des diesjährigen Schützenfestes. Dem neuen Königspaar wünschen wir ein tolles und aufregendes Jahr. Allen Schützenmitgliedern auch weiterhin gut Schuss.

Autor: Schützenschwester Jenny Weiß
Fotos: Schützenbruder Lutz Scholz Autor: Schützenschwester Jenny Weiß
Fotos: Schützenbruder Lutz Scholz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.